Kleines Biersortenwissen

Pale Ale

Das Pale Ale:
... ist ein obergäriges Bier, welches besonders in Großbritannien beliebt ist. Es besitzt ein starkes Aroma und schmeckt meist fruchtig (Aufgrund von Aromahopfen), bei rund 5-10 Prozent Alkoholgehalt.

Der Bitterkeitswert liegt meist bei rund 50-60 IBU.

 

Beispiel:
Das Pale Ale von Maisel & Friends

 

Über welches Ihr im folgendem Blog-Eintrag mehr lesen könnt:

Maisel & Friends - Pale Ale

 


India Pale Ale

Das India Pale Ale:

... ist doppelt gehopft, bei IPA soll vorallem die fruchtige Hopfennote zum Vorschein kommen, welche je nach verwendeter Hopfensorte Zitronig, Tropisch oder z.B. wie Honig etc. schmecken kann, bei einem Alkoholgehalt von meist 5-10 Prozent.

 

Angeberwissen: Es gibt einen Mythos um die Entstehung des IPA's der wie folgt lautet...

 

Anfang des 19. Jahrhunderts wollte die Britische Ostindien-Kompanie Bier in die pazifischen, asiatischen und ozeanischen Kolonien bringen.

Allerdings gingen diese Versuche schief, da die meisten Biere während der Seereise, die sehr lange andauerte, meistens ungenießbar wurden.

Angeblich kam dann der Braumeister George Hodgson auf die Idee, ein Bier zu brauen welches besonders Alkoholisch war und viel hopfiger und bitterer und somit den langen Seeweg besser übersteht.

 

->Allerdings handelt es sich bei dieser Geschichte um einen Mythos, die Wahrheit sah wahrscheinlich so aus, dass ein Bier gebraut wurde, welches hopfenbetont aber nicht stärker als ein Stout war und einfach gekauft wurde, weil die Brauerei in der Nähe der Schiffbeladeplätze war.

Es erwies sich als seetauglich und machte sich dadurch auf den Weg in die Welt.

Der Begriff kam wahrscheinlich aus einer australischen Zeitung die schrieb, dass bei Ihnen alles mögliche verkauft wird unter anderen auch ein East India Pale Ale und so wurde der Begriff bald überall bekannt für diese Art Bier.

 


Pils

Das Pils/Pilsner Bier:
...ist das wohl bekannteste Bier in Deutschland. Jeder kennt es, überall ist es erhältlich.

Der Name kommt von der Stadt Pilsen in Tschechien.

Das Pilsner besitzt einen starken Hopfengeschmack bei einen Alkoholgehalt von 4-5 Prozent.

Es riecht nach Hopfen und man schmeckt die deutliche Bitterkeit und wenig Malz.

Stout

...ist ein meist schwarzes öbergäriges Bier, welches eine schöne cremefarbene Schaumkrone besitzt bei einem Alkoholgehalt von rund 3-10%ALK.

Beim Geschmack spielt der Hopfen eine eher untergeordnete Rolle, dafür aber hat der Malz eine umso größere Rolle.

Das Erste was man meist schmeckt ist ein karamellige Süße im Antrunk welche meist abgelöst wird von leichter Bitterkeit welche im Abtrunk alles ausbalanciert.

Der Bitterkeitswert eines Stouts liegt bei etwa 30-65 IBU.


---Mehr Kommt bald---